REGELN ZUM TRAGEN DES NEOPRENANZUGES:

Unter 18 °C ist das Tragen eines Neoprenanzuges, wie auch von der FINA so geregelt, Pflicht. Lokale Gegebenheiten (ständig erreichbares Ufer etc.) erlauben eine Abweichung von dieser Regel, wenn dies durch den Veranstalter verkündet wird.

Ab 24,0 °C herrscht absolutes Neopren Verbot!

 

ALTERSKLASSEN

2018 gelten die folgenden Altersklassen 

 

Allgemeine Schwimmer (A- Klasse)

Altersklasse Alter Jahrgang
Junioren Klasse Weiblich (W 0)   16 bis 23 1995 - 2002
Junioren Klasse Männlich (M 0)   16 bis 23 1995 - 2002

 

     Allgemeine Klasse Weiblich 1 (W I)

 

24 bis 39

 

1994 - 1979

     Allgemeine Klasse Männlich 1 (M I)   24 bis 39 1994 - 1979

 

Masters Klasse Weiblich 2 (W II)

 

40 bis 49

 

1978 - 1969

Masters Klasse Männlich 2 (M II)

 

40 bis 49

 

1978 - 1969

 

Masters Klasse Weiblich 3 (W III)  

  Masters Klasse Männlich  3 (W III)

50 und älter

50 und älter  

1968 -  älter

1968  - älter

 
   

 

Sport Schwimmer (S-Klasse)

nur 7 km und für Vereinsschwimmer oder Eisschwimmer

 

Allgemeine Klasse M/W  16  bis 39      1995 - 1979
Masters Klasse M/W 2 (W II) 40 +      1978 - älter

 

Für die Sport Schwimmer (S-Schwimmer) gilt:

  • Sport Schwimmer müssen unabhängig von der Wassertemperatur ohne Neo schwimmenSchwimmanzüge sind erlaubt. Unter 18 Grad besteht (analog FINA) Neopflicht.

  • Die S-Klasse ist Vereinsschwimmern oder Eisschwimmern vorbehalten. OSV Lizenz bei Anmeldung beilegen.

  • Anmeldung erfolgt beim jeweiligen Veranstalter, als separate S- Klasse. Prinzipiell entscheidet man sich bei den ersten zwei Events für diese Wertung im Cup. 

  • 2 Wertungsklassen (16- 39, 40+) werden im Cup gewertet : 40 + wird bei mehr als 5 Startern separat gewertet

  • Die S-Klasse startet in einer eigenen Startwelle

 

Für die Allgemeine Schwimmer gelten folgende Regeln:

  • Bei Wassertemperaturen über 24 Grad ist Neoverbot, unter 18 Grad Neopflicht. 
  • Aufgrund von spezifischen Anforderungen können je nach See/Land können spezifische Regeln bezüglich Sicherheit gelten.
  • Die allgemeinen Schwimmer werden wie gehabt in 4 Altersklassen gewertet. Einzelne Veranstalter haben auch eine 60 + Wertung vorgesehen. 

 

EHRENKODEX 

(Austrian open Water Cup/Classic Open Water Cup über 7 km)

Seit 2016 gibt es einen „Ehrenkodex“ für das Sogschwimmen geben! 

Laut Ehrenkodex sollten SchwimmerInnen, welche den Großteil des Bewerbes im Sog eines/r schnelleren Schwimmers/in verbringen, diesen 500m vor dem Ziel verlassen, um zum Überholen anzusetzen oder das Überholen sein lassen.

Die 500m Marke wird durch eine Boje markiert werden!

Dieser Kodex wird nicht überprüft bzw. geahndet werden. Aus Gründen der Fairness werden jedoch alle aufgefordert, diesen Ehrenkodex einzuhalten.

 

Achtung; dieser Ehrenkodex gilt nicht für S-Klasse Schwimmer, hier wird grundsätzlich nach FINA Regeln geschwommen 

 

aktuelle Hinweise Stand 30.6.: Wassertemperatur 22 Grad,  24 Grad Außentemperatur wird erwartet

 

  • Organisation:

     Veranstalter: Aqua Sportiv Verein,  SooM Sport & Management

     Organisation: Allianz4backwaterman

     Wassersicherheit/Rennleitung: Franz Frühauf

     Arzt: Dr. Christoph Lernet, ein erfahrener Rettungsarzt